mabul-hintergrund-1
Reiseziele > Malaysia > fish & trips tauchreisen und abenteuerreisen / Sipadan Mabul

SIPADAN MABUL

Die zu Malaysia gehörende Insel Palau Sipadan liegt in der Celebessee östlich von Borneo, 36 Kilometer vor der Küste und ist einer der weltweiten Top-Tauchplätze. Die Insel ist insgesamt nur 13 Hektar groß (ca. 600 x 250 m), ihr höchster Punkt befindet sich nur 20 Meter über dem Meeresspiegel. Rund um die Insel gibt es eine Vielfalt von Tieren. Besonders häufig lassen sich Schildkröten, Barrakudas und Riffhaie sehen. Die Insel wurde im Jahr 2004 zu einem Naturschutzgebiet erklärt und das dortige Resort geschlossen. Die Umgebung eignet sich - neben dem Tauchen - außerdem perfekt zum schwimmen, schnorcheln und kajakfahren.

Die nähesten Resorts zur Insel Sipadan befinden sich auf den nahe gelegenen Inseln Mabul und Kapalai.

Mabul erreicht man vom Flughafen Tawau aus mittels 70 Minuten Fahrt im klimatisierten Minibus zum Hafen von Semporna und anschliessender 50 minütiger Fahrt mit dem Seedboot.

Sipadan darf nur noch bei Tageslicht von einer begrenzten Anzahl von Personen besucht werden und es ist nicht mehr erlaubt, auf der Insel zu übernachten. Auch das Betreten eines großen Teils der Insel wurde eingeschränkt. Für Taucher wurde eine Conservation Fee pro Tauchgang eingeführt. Mittlerweile warten täglich einige Tauchbasen sehr kurzfristig (2 Tage vorab) vergebenen Tauchgenehmigungen für Sipadan, was v.a während der Hauptsaison im Sommer nicht ganz unproblematisch ist.
  • Sipadan Mabul Resort
  • Sipadan Mabul Water Bungalows
  • Smart Divers Mabul

tl_files/fish-trips/Bilder/malaysia/mabul_resort/sipadan_mabul_logo.jpgDas Sipadan Mabul Resort liegt auf der Südostseite der Insel Mabul mit einem herrlichen weissem Sandstrand neben einem einheimischen Fischerdorf. Das einfache Resort ist sehr nett für Taucher, bietet aber nicht sehr viel Komfort. Die Wasserbungalows findet man am anderen Ende der Insel.

Das Resort liegt in einem Kokospalmenhain mit eigenem Sandstrand. Die Anlage hat insgesamt 22 freistehende Bungalows. Zur Ausstattung aller Zimmer gehören Bad/WC mit Warmwasser, Klimaanlage, Ventilator und eine Terrasse.
Einige Zimmer verfügen über Meerblick. Nach dem Tauchen kann man am Swimmingpool oder an dem kleinen Whirl Pool entspannen.

In dem offenem Hauptgebäude befinden sich das Restaurant, wo werden dreimal täglich Mahlzeiten in Büffetform serviert werden. Wasser, Tee & Kaffee und kleine Snacks am Nachmittag stehen kostenlos zur Verfügung. Eine Bar, ein kleiner Shop und ein Raum mit Internetzugang (gegen Gebühr) sind vorhanden. W-LAN Sticks (kleines Kontingent) für den eigenen Computer können gegen eine Gebühr an der Rezeption gemietet werden.

Das Tauchen rund um Mabul ist sehr einfach und eher flach dafür aber super spektakulär im Makro Bereich. Außerdem ist es die Heimat der atemberaubender Sepien und es gibt auch jede Menge Anglerfische in allen Größen und Farben zu sehen.

Die Insel Mabul ist nur ca. 0,25 Quadratkilometer groß. Ihre ungefähre Länge beträgt 800 Meter, die Breite beläuft sich ungefähr auf 500 Meter. An einem Ende findet man das Mabul Sipadan Resort - am anderen Ende die Wasserbungalows.
Des Weiteren befinden sich zwei Dörfer namens Kampung Mabul und Kampung Musu auf der Insel.

Die 16 Mabul Water Bungalows im Westen der Insel sind komplett auf Stelzen gebaut. Wer es etwas komfortabler mag, ist hier besser aufgehoben. Alle Zimmer sind mit Klimaanlage, Ventilator, Bad/WC mit Warmwasser, eigener Minibar und Terrasse mit Blick über die Celebes See ausgestattet. Pro Bungalow werden 2 Mountainbikes zur Verfügung gestellt.

Bei den Wasserbungalows befindet sich auch das Spa, das eine Fülle an Wellnessbehandlungen anbietet und nicht nur nach den Tauchgängen die nötige Entspannung verspricht. Swimming Pool, Spa und Hausriff sind selbstverständlich von Gästen beider Resorts nutzbar.

Täglich werden drei Bootstauchgänge angeboten. Die Ausfahrten werden mit schnellen Speedbooten durchgeführt. Nach Sipadan beträgt die Fahrzeit maximal 20 Minuten, nach Kapalai und Mabul etwa 10 Minuten. Die Tauchgänge werden von malaysischen Diveguides begleitet, die alle eine ausgezeichnete Ortskenntnis besitzen. Auf der Seite der Water Bungalows befindet sich auch der Zugang zum grandiosen Hausriff der Insel Mabul, das teilweise künstlich angelegt wurde und eine faszinierende Artenvielfalt bietet.
Das Tauchplatzbriefing erfolgt in Englisch.

Die Gäste der Mabul Water Bungalows bekommen eigene Tauchboote die direkt am Anleger des Resorts abfahren. Die  Tauchausfahrten starten in der Regel um 09:00, 11:30 und um 14:30 Uhr, mnachmal sehr zeitig morgens, wenn es nach Sipadan geht. Zwischen den Bootstauchgängen können beim Bootsanleger in Mabul zusätzliche Tauchgänge ohne Aufpreis zum Tauchpaket gemacht werden. Nachttauchgänge sind gegen Aufpreis möglich.

Es wird technisches Tauchen und Höhlentauchen angeboten, Nitrox ist Standard. Ausrüstungsverleih und Tauchausbildung nach PADI und NAUI.

Das Tauchen um Mabul und Kapalai unterscheidet sich total von dem Tauchen um Sipadan. Fast alle Tauchplätze sind sehr flach und der Korallenbewuchs ist eher mager. Dafür sind diese Plätze um Mabul & Kapalai wahre Schatzkammern für alle Arten von Makro Lebenwesen. Geisterfetzen-, Angler-, Schaukel- und Mandarinenfische, Geistermuränen, Seepferdchen, viele verschiedene Nacktschnecken und andere seltene Meeresbewohner werden hier regelmäßig gesichtet.

Sipadan ist ein Seamount, der steil aus den Tiefen der Celebessee aufragt. Die Tauchplätze bieten neben toll bewachsenen Steilwänden, einer grandiosen Artenvielfalt auch regelmäßige Großfischbegegnungen. Kein Tauchgang ohne Schildkröte und Weißspitzenriffhai, besondere Attraktionen sind ein riesiger Schwarm von Barrakudas und eine große Schule Büffelkopfpapageienfische. Aufgrund der exponierten Lage sind auch Begegnungen mit Hammerhaien und anderen großen Haiarten möglich.

Da es sich bei den Mabul Waterbungalows um ein auf Stelzen gebautes Wasserdorf handelt ist der Weg zum Wasser praktisch nicht existent. Die meisten Tauchplätze befinden sich in direkter Nähe und können bequem in einigen Minuten mit dem Schnellboot erreicht werden. Zu einigen gelangt man sogar schwimmend. Die Unterwasserwelt Sipadans besteht vorwiegend aus weißem Sand und vielen Korallen. Zwischen diesen Korallenriffen sind zahlreiche Riffhaie sowie Schildkröten und bunte Fische zu Hause. Man kann außerdem riesige Schwärem von Barrakudas und sogar einige Rochenarten aus nächster Nähe beobachten. Die Unterwasserwelt rund um die Insel beherbergt auch eine Vielzahl von Kopffüsssern wie zum Beispiel die Prachtsepias, den Blaugeringelte Kraken und den Mimik-Octopus.
Das Dive Center versucht, dass jeder Taucher während seines Aufenthalts so oft wie möglich rund um Sipadan tauchen kann – tägliche Fahrten bzw. eine garantierte Anzahl von Tauchgängen um Sipadan können aber nicht gewährleistet werden.