Für alle Reisen, die bei fish & trips gebucht werden gilt der volle fish & trips Reiseservice.
Auch bei vermittelten Reisen können Gäste sich jederzeit für Hilfe oder bei Problemen an das fish & trips Reiseteam wenden.

Öffnungszeiten Reisebüro

Montag bis Freitag
09:00 – 12:30 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Samstags Termine nach Vereinbarung

Notfall Nummern

Notfall Telefon & Whats APP

+43 676 304 3872 oder
+43 664 521 9881

Notfall Fax

+43 2231 65450-50

fish & trips

Linzerstrasse 62
3003 Gablitz
Austria

Haben Sie Fragen?

Telefon +43 2231 65450
Fax +43 2231 65450-50

Gerne auch per E-Mail
info@fish-trips.com

Über uns

fish & trips ist Reisebüro und eingetragener Reiseveranstalter mit dem Spezialgebiet Natur-, Tauch- und Abenteuerreisen.

Auf dem Programm stehen Reisen auf individueller Basis sowie begleitete Specials, Sonder- und Gruppenreisen.

DE
Haben Sie Fragen? +43 2231 65450

Südafrika

Südafrika
TIPP
Christine Gstöttner

An der Ostküste Südafrikas, in Kwazulu Natal, erwarten die Besucher die faszinierenden Landschaften der Drakensberge, Natur- und Wildreservate, kulturelle Begegnungen mit den Zulus, historische Stätten der Battlefields Route und vor allem endlose, verlockende Stände.

Reisevorbereitungen

Visa- und Einreisebestimmungen, Versicherungen, Tauchinfos bis hin zum Kofferpacken ...

Informationen

Südafrika

Südafrika

Die ganze Welt in einem Land.

Aufgrund unserer zahlreichen Reisen nach Südafrika, bei denen wir viel erlebt, ausprobiert und gesehen haben, können wir unseren Kunden maßgeschneiderte Reisen in allen Preis- und Abenteuerklassen zusammen stellen. Mit den Ideen und Wüschen unserer Gäste basteln wir jede Südafrika Traumreise. Jedefalls sollten sich auch alle, die eigentlich "nur" zum Tauchen kommen wollen, ein paar Tage Zeit nehmen um auch das Leben über Wasser zu erkunden. Es zahlt sich aus!

Bei fish & trips kann man nämlich neben Tauchreisen, auch tolle Abenteuer- und Naturreisen buchen. Es gibt Rundreisen, Mietwagentouren und verschiedenen Packages die kombiniert werden können - allessamt ab/an allen europäischen Flughäfen!

Neu im Programm des südlichen Afrika sind auch Botswana, Mocambique, Zambia und vieles mehr. Bitte kontaktiert uns mit Wünschen und Ideen und wir machen Vorschläge für eine Afrikaträume.

Tauchen in Südafrika

Südafrika hat unter Wasser v.a. im Großfischbereich mehr zu bieten als die meisten Länder. Allem voran die Vielfalt, die einzigartigen Naturspektakel wie den Sardinerun und und natürlich Großfisch - Haie! Die Bedingungen sind allerdings an den meisten Plätzen nicht gerade Anfänger gerecht. Man muss regelmäßig mit hohen Wellen und oft rauer See rechnen. Am Kap ist die Wassertemperatur zudem eisig. An der Ostküste ist es da schon deutlich wärmer und umso weiter man Richtung Mosambik kommt umso wärmer und freundlicher wird es. Die ruppigen Brandungswellen setzten sich aber auch im Mosambik fort und machen Ausfahrten zu einem echten Erlebnis.

West Kap | Region Kapstadt: Weisse Haie in der False Bay und Gansbaai und Wale und Robben. Im Küstenstädtchen Simonstown haben wir für unsere Taucher ein ganz spezielles Abenteuer entdeckt: Das kühle Wasser rund um das Kap der guten Hoffnung lockt Blauhaie und Makohaie an und in den Kelpwäldern rund ums Kap kann man viele spannende Tauchgänge z.B mit Robben oder Siebenkiemerhaien machen.

Kwa Zulu Natal:  Tigerhaiabenteuer gibt es an der Ostküste. Genauso wie die farbenfrohen Riffe von Aliwal Shoal und Protea Banks wo sich im Frühsommer auch alljährlich die Sandtigerhaie einfinden.

Sardinerun an der Wildcoast (Ost Kap): Ein echtes Abenteuer und etwas für gute Nerven und Ausdauer. Die massive Sardinenwanderung lockt so ziemlich alles an Großfisch an die Ostküste, was man sich nur vorstellen kann. Die Bedingungen sind aber auch hier eher schwierig und unzuverlässig. Etwas Glück braucht man also auch. Fundierte Tauchkenntnisse sind Voraussetzung!
Wie man sich vorstellen kann, ist der Sardinerun nichts für Zartbesaitete! An der Ostküste Afrikas sind die Tauchbedingungen ohnehin meist nicht die Anfängerfreundlichsten! Hohe Wellen und Brandung, Strömungen und bescheidene Sicht stehen leider oft an der Tagesordnung - beim Sardinenrun geht es aber noch ein Stück rauer zu! Entsprechend haben nur erfahrene Taucher, die mit diesen Bedingungen auch umgehen können, Freude an dem Naturschauspiel.
Der Abstand zur Küste, viele und große aufgeregte Haie, Blauwasser-Tauchgänge ohne Bodensicht, teilweise schlechte Sicht, Wellengang und lange anstrengende Bootsfahrten – dieses alles ist zur eigenen Sicherheit nur für gesunde und erfahrene Taucher und Fotografen geeignet.
Der ideale Ausgangspunkt ist die südafrikanische Wildcoast zwischen Port Elizabeth und Durban. Wo sich die die Hauptschwärme ganz genau wann befinden werden, ist nicht vorauszusagen. Der Run ist ein unberechenbares Naturereignis, aber die Küste wird mit Ultralightflugzeugen abgeflogen, nach den Sardinen Ausschau gehalten und die Boote kommunizieren miteinander. Weiters sind die weithin sichtbaren Wolken von tausenden Seevögeln ein deutlicher Hinweis auf einen Baitball! Die Anwesenheit und das Verhalten der Delfine deuten auch in Richtung der Sardinen. Zusätzliche Informationen bekommt man von nahen Booten, die auch auf der Sardinenschwarmsuche sind! Trotz allem bleibt die Sache ein Naturerlebnis, und daher unberechenbar!

Landprogramme Südafrika

Für Taucher, Tierfreunde und Naturliebhaber ist Südafrika und seine im Süden gelegene Garden Route ein absolutes Traumreiseziel. Nur hier ist es möglich die Big Seven zu sehen - über Wasser Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard, unter Wasser Wal und Weisshai. Sowohl die faszinierende Landschaft, die Freundlichkeit der Menschen und Ausflugsziele wie der Tafelberg oder das Kap der Guten Hoffnung machen eine Reise nach Südafrika zu einem unvergesslichen Ereignis.

An der Ostküste Südafrikas, in Kwazulu Natal, erwarten die Besucher die faszinierenden Landschaften der Drakensberge, Natur- und Wildreservate, kulturelle Begegnungen mit den Zulus, historische Stätten der Battlefields Route und vor allem endlose, verlockende Strände.

Und nordöstlich von Johannesburg erstreckt sich der Kruger Nationalpark sowie viele sehr spannende Privatparks, die fast alle mit den Big 5 aufwarten. Unterkünfte gibt es vom Bed & Breakfast bis zur 5* Lodge.

Reiseinformationen

Die Beste Reisezeit für die Region Kapstadt ist v.a. für Rundreisen und Landtouren während der Sommermonate von Dezember bis April. Aber auch während der restlichen Monate wird es in Kapstadt nicht so kalt, sodaß es immer noch sehr angenehm zu besuchen ist. Der Atlantik ist ganzjährig kaum zum Baden geeignet, wer zum Tauchen kommt sollte sich warm anziehen - allerdings lohnt sich das!

Die Beste Reisezeit für Johannesburg und den Krüger Nationalpark ist je nach den Interessen der Reisenden recht unterschiedlich.. Während des regenreichen Sommers (Dezember bis März) gebären die Tiere ihre Jungen. Während der Regenzeit besteht allerdings auch erhöhtes Malaria Risiko. Während des Winters mit den wenigen Regentagen konzentrieren sich die Tiere an den wenigen Wasserlöcher und sind so besser zu beobachten.

An der Ostküste bei Durban ist es ähnlich wobei man diese Ecke eigentlich als Ganzjahresreiseziel bezeichnen kann. In den Wintermonaten (unserem Sommer) sind die Bedingungen auf See etwas rauer und es kann sein, dass man mit hohen Wellen rechnen muss!

Copyright 2018 fish & trips gmbh. Design & Realisierung: Christine Staacks. Hosting: myprohost.eu.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
Zustimmen