bahamas karibik
Reiseziele > Karibik > Old Providence

OLD PROVIDENCE

Old Providence ist einer der best gehütetsten Geheimtipps in der Karibik. Gemeinsam mit den Nachbarinseln San Andres und Santa Catalina bildet Old Providence ein Inselarchipel vor der Küste Nicaraguas ziemlich genau in der Mitte des Weges von Costa Rica nach Jamaica. Offiziell ist es allerdings kolumbianisches Staatsgebiet.
Providential und Santa Catalina sind bislang weitgehend vom Tourismus verschont geblieben und offenbaren herrliche weisse Strände, üppigen Dschungel und Regenwald und die typische gemächliche Lebesweise der Karibik gepaart mit unverbrauchten Riffen und somit einem Paradies für Taucher und Schnorchler.

Allerdenigs muss ganz klar gesagt werden, dass die Insel nur für Individualisten taugt, die es geniessen ihren Urlaub abseits touristischer Pfade zu machen. Man erreicht Old Providence am besten via Bogota, Cartagena oder San Andres und dann weiter mit dem Propellerflugzeug. Die Anreise organisieren wir gerne.
Große luxoriöse Hotels darf man hier nicht erwarten, ***Hotels sind das äusserste der Gefühle. Die Unterkünfte sind nett und sauber, allerdings sehr einfach. Inselerkundungen macht am besten mit dem Moped oder ins Hinterland als geführte Tour. Hier beraten wir gerne.

Unser Tipp für Taucher ist Felipes Diving im Westen der Insel in der Freshwater Bay. Die urige kleine Basis wird vom gleichnamigen Felipe geführt und liegt direkt am Strand. Von dort aus erreicht man im Fussmarsch einige Unterkünfte. Wir legen unseren Gästen das Solaris ans Herz - das einzige Dreisternhotel, das sich 5 Minuten von der Basis entfernt am Strand findet. In Reichweite zu Fuß gibt es einen Minimarkt und ein paar kleine Restaurants. Alle Zimmer haben Klimaanlage, Minibar, Fernseher und Safe, Wireless LAN (schwach, aber kostenlos). Swimming Pool, Wäsche-Service und Restaurant am Meer.

Die Tauchplätze werden mit dem Boot angefahren und liegen zwischen 15 und 40 Minuten entfernt. Normaler Weise gibt es vormittags und nachmittags Ausfahrten mit je 2 Tauchgängen, Gästewünsche werden natürlich gerne berücksichtigt. Die Tauchtiefen liegen zwischen 10 und teils über 40m und auch Tauchkurse ab Anfänger werden angeboten. Unter 60 Tauchplätzen gibt es 15 Favoriten und 28 Spots für Anfänger.
Auf Anfrage werden Ganztagestrips zu weiter entfernten Inselchen (Cayos) unternommen. Guide Pichi gehört zum Inventar und auch der Chef taucht immer noch jeden Tag mit, wenn auch im Perlenschnur-Prinzip - Guide vorne, Guide am Ende. Mit entsprechender Qualifikation und idealerweise einem Tauchpartner kann man ohne Weiteres auch im Buddy System tauchen.

Auf unsere Abenteuerer warten jedenfalls tolle Tauchgänge. Es ist für karibische Verhätnisse extrem fischreich und an den äußeren Tauchplätzen trifft man sehr regelmäßig auch auf Großfisch wie Thuns, Makrelen, Zackenbarsche, Rochen, Schildkröten und auch karibische Riffhaie.

Klima & Reisezeit:
Regenzeit von September bis November, Trockenzeit Januar bis Juli.
Mitte Januar bis Ende Februar laichen Schwarze und Nassau-Zackenbarsche in riesengroßen Gruppen.