suedsee rangiroa
Reiseziele > Südsee | Tahiti | Fijii > Franz. Polynesien > Tauchreisen und Abeterureisen mit fish & trips - Französisch Polynesien - Marquesas

MARQUESAS

Keine Inselgruppe der Welt ist so weit vom Festland entfernt wie die südpazifischen Marquesas. Von Tahiti fliegt man fast vier Stunden mit einer kleinen Propellermaschine der Air Tahiti über die Atolle der Südsee bis nach Hiva Oa. Die Marquesas-Inseln gehören geografisch zu den ostpolynesischen Inseln und politisch zu Französisch-Polynesien. Sie liegen südlich des Äquators im Pazifischen Ozean, 1.600 km nordöstlich von Tahiti bei 9° Süd und 139° West (Hiva Oa). Die 14 Inseln und zahlreichen kleinen Eilande haben etwa 10.00 Einwohner.

Die Marquesas sind die Gipfel einer unterseeischen, vulkanischen Gebirgskette und sind ähnlich wie Hawaii sie aus Hot-Spots der pazifischen Platte entstanden. Das Innere der großen Inseln ist überwiegend gebirgig, stark zerklüftet mit tief eingeschnittenen Tälern, deren Flüsse sich manchmal mit spektakulären Wasserfällen ins Meer ergießen. Einen Küstenstreifen oder eine Küstenebene gibt es nicht. In den Buchten sind gelegentlich kleine Strände aus schwarzem Sand, Kies oder Rollkieseln entstanden.
Das Klima ist tropisch heiß mit ergiebigen Regenfällen und hoher Luftfeuchtigkeit, die Temperatur beträgt im Jahresmittel 28 °C. Die Nächte, insbesondere in den Monaten Mai bis Oktober, können jedoch gelegentlich unangenehm kühl werden.

Ein umgebendes Saumriff fehlt, die meisten Inseln sind jedoch von kleinen Nebeninseln oder Rifffelsen umgeben. Das heisst, dass die Unetrwasserwelt sehr steinig, aber sehr Fischreich ist. Die besten Sichtverhältnisse herrschen in den Monaten Dezember bis März.

Tauchbasis gibt es aktuell keine auf den Inseln, aber 2 kleine Hotels oder die Möglcihkeit die Inseln mit dem Post Schiff Aranui 5 in einer 14-tägigen Kreuzfahrt zu erkunden.

Die Polynesia Master bietet einzelne Termine für Tauchkreuzfahrten an. Termine auf Anfrage.