raja ampat3
Reiseziele > Philippinen > Malapascua

MALAPASCUA

Malapascua ist beinahe kitschig - der "türkise" Ausblick und der weiße, endlose Sandstrand lassen in dem Touristenort Karibikfeeling pur aufkommen. Man kan ausgezeichnet Baden, Schwimmen, Schnorcheln und natürlich auch Tauchen!

Malapascua liegt ca. 8 km oberhalb der Nordspitze Cebus, und ist vom Flughafen Cebu aus am Einfachsten zu erreichen. Die Fahrt vom Flughafen Cebu zum Hafenort Maya dauert ungefähr drei Stunden. Von hier sind es noch einmal etwa 30 Minuten mit dem Auslegerboot zur Insel Malapascua. (ca. 3,5 h).
Es gibt Kokospalmen, wilde Ananas und Orchideen im Inselinneren, und der Leuchtturm ist ebenso einen Besuch wert, wie der hellblaue Visayan-See, oder die traumhaften Strände.

Video von "Behind the Mask" von den Fuchshaien:

Film von: "behind the mask"

Im Gegensatz zu anderen Teilen der Philippinen gibt es hier keine richtige Regenzeit, und die Termperatur liegt meist zwischen 25 und 33°. Februar bis Mai ist die trockenere Zeit, Hauptreisezeit Oktober bis Mai. Im Herbst gibt es oft Gewitter, aber mit viel Sonne davor und danach.

  • Kokay´s Maldito
  • Exotic Island Dive& Beach Resort
  • Buena Vida Resort & Spa
  • Tauchplätze

Kokays Maldito Dive Resort

Unser langjähriger Partner - die schweizer Dive Society, die in Cebu im wunderschönen Eldorado Beach Resort ansässig ist, eröffnete 2012 eine weitere Basis in Malapascua.

Das schweizer Tauchcenter findet man im Kokays Maldito Dive Resort am südwestlichen Ende der kleinen Insel. Wie immer gibt´s Nitrox for free für alle Nitrox zertifizierten Taucher. Der Nassraum hat ausreichend Platz für 36 Taucher, es gibt einen Kamera Raum und ausreichend Leihausrüstung.
Getaucht wird mit 12l Alu Tanks (INT) und für die Ausfahrten steht ein Bangka für 12 Taucher und ein Speedboot für 6 Taucher zur Verfügung.
Es werden täglich einzelne Tauchgänge rund um die Insel angeboten (ca 15 verschiedene Tauchplätze), nachmittags gibt es Mandarin Fish dives und auch Nachttauchgänge sind möglich. Zusätzlich werden Tagaesausflüge mit 3 Tauchgängen gemacht und natürlich Ausfahrten zu den Fuchshaien.
Natürlich gibt es auch Kurse vom Anfänger bis zum Assistant Instructor!

Das neue Resort liegt direkt an einem herrlichen weissen Sandstrand und verfügt über 16 wunderschöne individiuell gestaltete Zimmer.
Alle Zimmer sind mit Warmwasser, Aircon, 32" Flatscreen, Minibar, Kühlschrank, Badezimmer mit Dusche und separater Toilete sowie Terasse ausgestattet. Selbstverständlich findet man einen Föhn, Handtücher auf den Zimmern und Badetücher kann man ausleihen.
Die Stromversorgung sind 220V mit europ. und asiatischen Steckdosen (zweipolig)

Es stehen folgende Zimmer zur Verfügung:
- 1 Penthouse mit Meerblick ( 2 bis max. 4 Personen)
- 1 Penthouse mit Meerblick ( 2 bis max. 6 Personen) 
- 10 Premium Meerblick Zimmer (Doppelzimmer)
- 2 Premium Meerblickzimmer mit Queenbetten (2 bis max. 4 Personen)
- 2 Standard Doppelzimmer 

Außerdem gibt es natürlich ein Strandrestaurant und ein Bar-Restaurant. Beide haben 24h geöffnet. Auf die Taucher wartet noch die Divers Bar, eine Lounge und ein In-House Kino, sowie ein Souveniershop.

Das Essen im Resort ist ausgezeichnet, und sowohl vegetarische, als auch vegane Kost wird angeboten. Spezielle Diätanforderungen bitte vorab anmelden. Ein eigener Kräutergarten versorgt die Küche.

Wie immer müssen sämtliche Nationalparkgebühren vorort bezahlt werden. Erfreulicherweise, sind das auf den Philippinen aber immer recht geringe Beträge.
Vorort werden Visa und Masterkarten akzeptiert, sowie cash ($, € und Peso)
Checkin ist ab 14.00 / checkout bis 12.00.

Malapascua Exotic Island Dive& Beach Resort

Das "Malapascua Exotic Island Dive& Beach Resort" ist eine sehr nette und profesionelle Unterkunft, die etwas außerhalb des touristischen Zentrums direkt am weißen Bounty Beach liegt. Ideal zum Schwimmen und Schnorcheln!
Im schönen Strandgarten können Sie in der Hängematte den Tag genissen! Tropenfeeling pur!

Es gibt 29 Unterkünfte in verschiedenen Kategorien. Die Standardzimmer haben Ventilator oder Klimaanlage, Balkon und Bad mit Kaltwasser. Die Deluxe und Super-Deluxe Zimmer sind etwas größer, und haben zusätzlich Warmwasser, Fernseher, Kühlschrank und Minibar. Das Frühstück ist inklusive. Es kann wahlweise mit Halbpension oder Vollpension gebucht werden (inklusive Vor- und Nachspeise).
Das Restaurant hat eine umfangreiche Speisekarte mit internationalen und philippinischen Spezialitäten. Weiters gibt´s ein Café mit Kaffeespezialitäten und Süssem.
In der Strandbar warten tolle Coctails zum Sonnenuntergang, und im hauseigenen Spa gibts Thai, Shiatsu- und Fußreflexzonenmassagen. Internetcafe & Souvenirladen sind vorhanden!
Ein Massagecenter befindet sich auf dem Dach des Haupthauses...einfach die Seele baumeln lassen!

Bezahlung: Es gibt auf Malapscua KEINE Geldautomaten. Die Rechnungen können vor Ort nur in Euro, USD oder in philippinische Peso bezahlt wrden. Visa und Mastercard werden akzeptiert, es werden aber 3,5% Gebühren verlangt!

Die Exoctic Divers bieten täglich bis zu 4 Tauchgänge an (Fuchshaie und Early Morning schon ab 5:30.), und es wird auch Ausbildung angeboten. Es gibt spezielle Tages- oder Mehrtagesausfahrten zu noch unbekannten Riffen, und kurze Wegzeiten zu den Top-Spots sind garantiert. Tägliche Sichtung von Fuchshaien!
Vorort zu zahlen: Nationalparkgebühren, Nitrox, Leihausrüstungen.

Buena Vida Resort & Spa

Das Buena Vida Resort & Spa versteckt sich in einem herrlich ruhigen tropischen Garten im hinteren Teil des Strandes und ist ausgestattet mit 12 wunderschön gestaltene Gartenzimmer mit einer geraümigen Holzterasse inklusive Hängematte und Blick auf den Garten.
Alle Zimmer haben die Wahl zwischen einem Ventilator Zimmer und einem klimatisiertem Raum. Und wenn es Zeit ist einen Tauchgang in die Unterwasserwelt zu machen oder sich einen einmaligen Sonnenuntergang Spaziergang am Strand zu gönnen ist das Ocean Vida Beach Resort und Sea Explorers Tauchzenter nur 3 Gehminuten entfernt.

Die 8 Garten-Zimmer befinden sich im hinteren Teil des Grundstücks in einem 2 stöckigen Gebäude das in einem einheimischen Stiel gebaut wurde. Warmwasser Dusche, Klimaanlage, Zimmersafe, Mini-bar, gratis Kaffee und Tee sind in allen Zimmern vorhanden. Die geraümige private Holzterasse mit Hängematte bietet Erholung pur mit einem wunderschönen Ausblick auf den Garten.

Gegenüber den Gartenzimmern sind 2 Familienzimmer in einem nativen Stil. Die Zimmer haben die gleiche Grösse wie die Gartenzimmer, haben aber jedoch die Option mit einer Zwischentür in ein Familienzimmer erweitert zu werden. Ein Familienzimmer hat Platz bis zu 3 Personen.

Für die Verpflegung und weiteres Wohlbefinden sorgen das Restaurant mit direktem Blick auf den Ozean, die Beachbar, sowie die Chill-out Beach-Lounge und das Vida Spa. Für weitere Freizeitbeschäftigungen sorgen Inseltouren und Exkursionen nach Leyte, ebenso wie freier Internetzugang.

Eine Tauchbasis der Sea Explorers befindet sich direkt im Hotel und hat Zugang zu über 20 Tauchplätzen. Hier kann man aber auch früh am Morgen mit Fuchshaien tauchen oder die schlafenden Riffhaie von Gato Island bestaunen. Im Gegensatz zu den anderen Destinationen, kann man in Malapascua auch Wrack- und Höhlentauchen. Nachttauchgänge sind ebenfalls möglich. Wer für kurze Zeit eine Pause vom Tauchen braucht, kann auch jederzeit Tagesausfüge nach Gato Island oder Calangamana Island unternehmen.

Tauchplätze

Bei Malapascua hat man wie auch in anderen Regionen der Philippinen wirklich tolles tauchen und viel Makro! Aber Malapascua hat auch noch einen der besten Fuchshaispots weltweit. Das ca. 20 Meter tiefe Plateau der versunkenen Insel „Monad Shoal“ ist eine Putzerstation für die Meeresbewohner.

Neben den weissen, palmgesäumten Sandstränden ist dieser einzigartige Tauchplatz eine der Hauptattraktionen. Dank der fast garantierten Sichtung der Fuchshaie (Thresher Sharks), die für ihren langen Schwanz und ihre einzigartige Jagdmethode bekannt sind, wird dieser Tauchplatz zu einem Ort, den man weltweit kennt. Für die Taucher ist diese Begegnung ein seltenes und einmaliges Erlebnis.

Leider hat sich das auch schon herumgesprochen und er ist gut frequentiert, aber dennoch sind die Begegnungen einzigartig. Früh morgens macht man sich auf den Weg um dann zu hoffen dass die scheuen zeitgenossen sich blicken lassen. Wenn ja ist das sicherlich ein absolutes Taucherhailight!

Ganz toll sind auch die Tauchgänge mit den Mandarinfischen oder man kann losziehen und Schaukelfische, Frogfische, Seepferdchen und vieles mehr beobachten und fotografieren und.. tolle Weichkorallen!

Empfehlenswert ist ein Ausflug nach Gato Island. Ein grün bewachsener Felsen mit einem wunderschönen Paradies unter Wasser. Hier begegnet man bunt leuchtenden Weichkorallen, sowie unzähligen Fischen. Ebenso findet man Abwechslung in dem quer durch die Insel führenden Tunnel in denen man unter anderem Lippenhaien und Seeschlangen sehen kann.