azoren2

Azoren

Die Azoren sind ein interessantes Reiseziel fernab von Massentourismus, und durch die geringe Veränderung über die letzten Jahrhunderte eine Welt für sich. Wer Ruhe und Erholung sucht, ist auf den neun Inseln inmitten des Atlantiks bestens aufgehoben... es wartet eine bunte Mischung aus klarem Wasser, blauem Himmel und grünen Wiesen. Die hohen Klippen wechseln sich mit vulkanischen Kraterseen und Geysiren ab. Die Legende spricht von den Überresten des sagenumwobenen Atlantis.

Besonders der hohe Fischreichtum um die Azoren macht das Tauchen zum Vergnügen. Es gibt einige Schiffswracks um Formigas (am besten von Sao Miguel erreichbar) und es warten Höhlen, Grotten und eine faszinierende Unterwasserwelt auf unsere Taucher. Eines der Highlights sind aber die verschiedenen Wal- und Delphinarten, die das ganze Jahr über in der Küstenregion gesichtet werden – je nach Reisezeit ganz unterschiedlich. Sehr oft sieht man große Rochen, Barsche, Barracudas, Drückerfische und auch Mobulas. Wahrscheinlich sind die Azoren aber einer der besten Plätze für Wale: Pottwale, und aufgrund der Meereserwärmung, zunehmender seltener Delphin- und Walarten!
Auch hier gibt es unterschiedliche Unterkünfte!

Achtung Natur: Die Azoren sind in den letzten Jahren als verlässliches Hai-Reiseziel bekannt geworden. Leider mussten wir feststellen, dass die Sichtungen in der Saison 2015 deutlich zurückgegangen sind. Wer Glück hat, kann immer noch tolle Tauchgänge mit Blauhaien haben - so selbstverständlich wie in den letzten jahren ist aber leider nicht mehr, dass man die Tiere erleben darf.
  • Faial
  • Pico
  • Tauchen, Wale & Delphine
  • Inselhüpfen

Farben dominieren die Insel Faial „Ilha Azul“. Das türkisblaue Meer, die blauen Hortensien und das Grün der Wiesen und Sicheltannen. Der Vulkan Cabeço da Fonte ist 1.043 m hoch, und lockt Wanderer und Mountainbiker.
Die gepflegte Inselmetropole Horta gilt als heimliche Hauptstadt der Azoren. Im Hafen treffen sich die Segler aus aller Welt und die Stadt ist eine Mischung aus kosmopolitischem Flair mit ansteckender Fröhlichkeit und Ruhe. Faial ist ideal für Wal- und Delfinbeobachtungen!

Unsere Hoteltipps auf Faial:
Für unsere Gäste stehen eine Reihe von Unterkünften zur Verfügung. Aufgrund der Nähe zur Tauchbasis empfehlen wir das "Hotel Do Canal" oder die ****Pousada de Santa Cruz, welche in Horta liegt, mit Blick auf den Yachthafen.
Wen es nicht stört ein paar Schritte zur Unterkunft zu laufen (teilweise auch bergauf!), für den stehen noch eine ganze Reihe anderer Hotels, sowie einige private Unterkünfte zur Verfügung.
Das sehr gepflegte ***Hotel Horta (mit kostenlosen Parkplätzen) liegt ca 5 Gehminuten vom Zentrum Hortas, und nur 800m vom Strand entfernt. Auch das ****Hotel Faial Resort liegt oberhalb der Stadt Horta, ebenfalls ca. 5 Min vom Yachthafen entfernt, und bietet seinen Gästen einen traumhaften Blick über die Bucht und bis zur Nachbarinsel Pico.

Gerne bieten wir auch Mietwagen-Rundreisen oder Insel-Hopping-Touren an. Oder eine Rundreise kombiniert mit einem Aufenthalt auf Faial, mit Flügen und Transfers! Ein verlockendes Angebot machen wir gerne.

Zusammen mit unserem Partner CW Azores bieten wir verschiedene Packages an. Insgesamt können unsere Gäste zwischen 6 Hotels/Apartments wählen. Die Tauchschule bietet Wal- und Delfinbeobachtungen, Schwimmen mit Delfinen, sowie Haitauchgänge und normale Tauchgänge an. Außerdem befindet sie sich nur 20 m vom Bootsplatz entfernt.

Unser Tipp: Das "Calma do Mar"- Gästehaus: Dies ist eine kleine, saubere und gemütliche Frühstückpension. Sie liegt in Madalena in einer ruhigen Sackgasse, in direkter Nähe zu den berühmten Weinanbaufeldern, dem Atlantik und einigen Naturschwimmbecken sowie zu Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Touranbietern. Es herrscht ruhige und entspannte Atmosphäre mit 6 Zimmern für 12 Personen, und das Calma do Mar ist ausgestattet mit handgefertigten Möbeln aus heimischem Holz und hat einen Feng-Shui inspirierten Garten. Die Anlage umfasst einen großzügigen, gemeinsam nutzbaren Bereich inklusive Wohnzimmer mit Kamin und Bücherbörse, eine voll ausgestattete Küche, sowie Garten und Terrasse mit direktem Blick auf den nahen Atlantik und den Vulkan. Es gibt jeden Morgen ein frisches und gesundes Frühstück mit regionalen Produkten der Azoren
Betrieben wird das Gästehaus von Petra Szlama (Österreich) und Arne Wichmann (Deutschland). Beide leben seit
Jahren auf Pico, sprechen Englisch und Portugiesisch und warten darauf, ihre Gäste Willkommen zu heißen und sie mit Tipps und Informationen über Pico zu versorgen.

Das Hotel "Baia da Barca" liegt 500 m vom Zentrum und der Basis entfernt. Übernachtet wird hier in Appartements mit Küche, Badezimmer und Wohnzimmer mit Kamin. Die Anlage verfügt über Outdoor-Swimmingpool, Wellnessbereich und Bar. Frühstück ist im Preis inkludiert.
Moonlight House

Das "Moonlight-House" ist etwas ruhiger gelegen und befindet sich ungefähr 10 Gehminuten von der Basis entfernt. Das Selbstversorger Appartment ist mit großer Terrasse mit 360-Grad-Rundblick auf den Ozean und den Vulkan Pico, Wohnraum, Badezimmer und Küche ausgestattet.

Das "Sunshine-House", ebenfalls ein ruhig gelegenes Selbstversorger Appartment, und etwa 10 Gehminuten von der Basis entfernt. Die Ausstattung: Große Terrasse mit 360-Grad-Rundblick, Wohnraum, Badezimmer und Küche.

Das "Hotel Caravelas" liegt direkt im Zentrum von Madalena  gegenüber vom Hafen. Die Anlage verfügt über Bar und Swimmingpool. Restaurants gibt es nur wenige Gehminuten entfernt. Frühstück ist inkludiert.

Rainbow Guest House

Das "Rainbow Guest House" empfiehlt sich für Gruppen von bis zu 10 Personen. Es ist ausgestattet mit 2 großen Doppelzimmern (auch als Dreibettzimmer verfügbar) mit eigenem Bad, 2 Doppelzimmern mit gemeinsamen Bad, Küche, Wohnzimmer mit TV, Waschmaschine und einem tollen Blick auf den Vulkan Pico. Frühstück ist inkludiert.

Vivenda Oliveira

Das "Vivenda Oliveira" ist 100 m vom Meer entfernt. Das Lavasteinhaus verfügt über Meerblick, Doppelzimmer, Küche und Badezimmer. Bis zur Tauchschule und ins Zentrum sind es ca. 15 Gehminuten.

Die Boote zu den Walbeobachtungen und zum Delfinschwimmen fahren 2 x täglich. Die jeweils 3 bis 4 Stündigen Ausflüge gehen um 9:00 und um 14:00 los. Treffpunkt ist allerdings immer einen halbe Stunde vorher, da jedes mal ein Briefing über die jeweiligen Tiere und die Ausfahrt stattfindet.

Die Haiausfahrten finden zwischen 7:30 und 8:30 statt und dauern etwa 5 bis 6 Stunden.

Tagesausflüge zur Princess Alice-Bank beinhalten 2 Tauchgänge, beginnen um 7:00 morgens und enden gegen 15:30 und 16:00.

Die Anreise auf Pico erfolgt durch einen Flug nach Horta auf der Insel Faial und danach mit der Fähre. Die Fahrt dauert etwa 30 Minuten. Aufgrund der geringen Entfernung zu Pico kann man entscheiden ob man dort hin möchte oder lieber auf Faial bleiben möchte.

Entlang der Küste von Faial gibt es einige sehr spannende Tauchplätze, die absolut einen Besuch wert sind. Das Highlight der Azoren sind aber mit Sicherheit die abgelegenen Unterwasserberge und die Möglichkeit Delphine und Wale zu beobachten.
Die Unterwasser-Fauna ist überwältigend. Die Azoren wurden in jüngster Vergangenheit in internationalen Medien als "eines der letzten Paradiese des Atlantiks" definiert. Grosse Gruppen von Riesenmantas, Bernsteinmakrelen, Bonitos und Thunfischen können während der Tauchgänge beobachtet werden. Beeindruckend sind auch die häufigen Begegnungen mit dem Großen Braunen Zackenbarsch. Die Azoren sind, ohne jeden Zweifel, eines der interessantesten Ziele im Atlantik für den Liebhaber des Tauchsports.

Unser Partner gehört zu den Pionieren der nautischen Aktivitäten auf der Insel Faial. Zum Angebot gehören, neben Tauchen und der Walbeobachtung und Delfinbeobachtung auch die Möglichkeit mit Delfinen zu schwimmen. Die beste Zeit für Wassersportaktivitäten ist Spätfrühling und Sommer.

Ab März kann man Blauwale sehen. Von Anfang April bis Mitte Mai trifft man auf Fin- und Seiwale, sowie auf Buckelwale. Bis Oktober ist der Pottwal das Highlight, jedoch sieht man im Juni auch noch Bartenwale und im Juli und August trifft man noch auf die wenig erforschten Schnabelwale.
Die meistbeobachteten Delfinpezies sind: der Rundkopfdelfin, der Gewöhnliche Delfin, der Grosse Tümmler, der Atlantische Fleckendelfin und viele mehr.

Es werden Touren im Küstenbereich der Inseln Faial, Pico und São Jorge in einem Radius von ca. 20 km Entfernung der Küsten angeboten. Eines der Highlights liegt rund 80 Kilometer südlich der Tauchbasis: die Princess Alice Bank, bekannt für Großfischbegegnungen (Mobulas, Bernsteinmakrelen, Barrakudas und Bonitos). Die Ausfahrten sind allerdings wetterabhängig und können nur bei ruhiger See durchgeführt werden können! Es kann also durchaus Tage geben, an denen man nicht hinausfahren kann!

Professionelle Filmer und Fotografen können sich auf Großtiere freuen, die gutes Bildmaterial praktisch garantieren. Unbedingt zu beachten ist aber, dass Pottwale und auch andere Wale nur mit einer speziellen Genehmigung der azoreanischen Regional-Regierung im Wasser beobachtet und fotografiert werden dürfen.

Die neun Inseln sind einzigartig und nicht miteinander vergleichbar, weshalb man sich nicht auf nur eine Insel beschränken sollte. Mit Flügen der Sata Air Açores gelangen man schnell von Insel zu Insel, es verkehren auch Fähren, die auf Grund der Entfernungen je nach Verbindung bis zu 4 Stunden benötigen. São Miguel ist meist die erste Station, am beliebtesten sind Kombinationen mit Inseln der zentralen Gruppe wie Faial, Terceira oder Pico.
Sie sind Teil eines gewaltigen Gebirges im Meer, das den Atlantik durchzieht. Im Sommer verwandeln sich die Azoren in prachtvolle Blumenparadiese aus blühenden Hortensienhecken. Bedingt durch den Golfstrom herrscht das ganze Jahr Frühlingswetter - zum Tauchen eigenen sich allerdings hauptsächlich die Sommermonate. Die Azoren sind keine klassische Badedestination, aber trotzdem locken kleine Strände und natürliche Lavaschwimmbecken zum Baden.

Gerne bieten wir Mietwagenrundreisen oder Insel-Hopping Touren oder eine Rundreise kombiniert mit einem Aufenthalt auf Faial mit allen Flügen und Transfers an!