HR01
Reiseziele > Mittelmeer > Frankreich

FRANKREICH

Frankreich – besonders Südfrankreich bietet eines der schönsten Tauchgebiete im Mittelmeer. Hier kommen Wrackfans ebenso auf ihre Kosten wie in Kroatien und es gibt einige sehr empfehlenswerte Ecken.
Eine wunderschöne und auch recht erschwingliche Region findet man direkt im Anschluss an die klassische Cote d‘ Azur in der Region zwischen Toulon und Marseilles. Es ist der südlichste Zipfel Frankreichs und z.B. in der Bucht von St Cyr liegt eines der bekanntesten Flugzeugwracks (eine P38) und es leben hier Mondfische, die man immer wieder am Wrack antrifft. Auch sonst ist das Unterwasserleben bunt und sehr vielfältig. Große rote Gorgonien zieren die Steilwände, Tintenfische, Krustenanemonen und vieles mehr machen eine Besuch sehr empfehlenswert .. von der französischen Art das Leben zu genießen ganz abgesehen ...

  • Côte d'Azur
  • Tauchen

Die drei Tauchbasen der European Diving School befinden sich in St. Tropez, Hyères und Port Grimaud.

Die Basis in St. Tropez wird von einem Deutschen geführt und liegt direkt in der wunderschönen Bucht von Pampelonne. Passend zur Tauchschule gibt es das Feriendorf am Strand mit vielen Mobilheimen aber auch Hotels in jeder Preisklasse sind vorhanden. NITROX und TRIMIX sind möglich.

Die Tauchschule in Hyères liegt am Strand von La Capte und verfügt auch über eine Campinganlage mit voll ausgestatteten Mobilheimen. NITROX und TRIMIX sind möglich.

Gegenüber der Basis liegen die Inseln Port Cros und Portquerolles, die zum Naturschutzgebiet Port-Cros zählen und das Tauchen zu einem besonderen Erlebnis machen. An den Fels-Steilwänden findet man viele Barrakudas, Mondfische, Zackenbarsche, Muränen und Conger Aale, aber auch viele andere Meeresbewohner.

Port Grimaud ist ein kleines Fischerdörfchen und wird aufgrund seiner vielen Kanäle auch „Klein Venedig“ genannt. Wer es ganz ohne Verkehr genießen möchte ist hier genau richtig. Denn Autos sind in diesem Dorf nicht zugelassen. Es wird alles zu Fuß oder mit einem Wassertaxi erreicht. Die Basis liegt wie die anderen beiden direkt am Strand und verfügt über ein Mobilheim ebenfalls direkt am Strand. NITROX 32 wird hier GRATIS angeboten! Geöffnet ist allerdings nur im Sommer in den 3 Hauptmonaten.

Egal ob normales Riff oder Wrack, die Côte d’Azur bietet viel Abwechslung mit ihren Steilabfällen und unterschiedlichen Felsformationen. Aber auch die stellenweise Artenvielfalt darf nicht außer Acht gelassen werden.

Die Spitzenreiter der Tauchspots sind St. Tropez und Hyéres. Einer der Höhepunkte in St. Tropez bietet das Wrack „Prophete“. Außer des Farbenfrohen Bewuchses auf dem Dampfschiff des 19. Jahrhunderts, hat man die Möglichkeit auf Brassen, Barben, Conger und verschiedene Barscharten zu treffen.

Auf der Halbinsel Giens bei Hyères findet man die unter Naturschutz stehende Insel Port Cros. Nicht nur an Land findet man hier einzigartige Tiere, sondern auch unter Wasser. Von Brassen über Krebse, bis hin zu Schwalbenschwanzfischen und Meerjunker. Die Grotten sind bewachsen von farbenfrohen Schwämmen und Gorgonien, neben denen sich bereits ab 6m Tiefe Seegraswiesen ausbreiten.

Die Wassertemperaturen betragen in den Wintermonaten etwa 21 Grad an der Oberfläche und ab ungefähr 25 Metern etwa 17 Grad.