simonstown

Newsletter

Um unsere Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein .

Reiseziele > Südafrika > Sardinerun

SARDINERUN

Der Sardine Run (Sardinenmigration) ist ein jährlich stattfindendes aber trotzdem leider schwer vorhersagbares Naturereignis. Es ist eines der spannendsten Phänomene überhaupt, und beginnt normalerweise im Mai. Entlang der Ostküste Südafrikas ziehen dann die Sardinenschwärme gegen Norden... und mit ihnen kommen die Haie, Delphine, Tölpel, Wale, Schwertfische und alle anderen, die sich am großen Fressen beteiligen wollen.

Für uns Taucher richtig interessant wird es, wenn die Schwärme in relativ flachem Wasser gesichtet werden und sich zu Baitballs zusammenziehen! Dann jagt man mit den Schnellbooten hinaus und springt mitten rein ins Vergnügen!
Die Größe der einzelnen Sardinenschwärme ändert sich täglich, ja von Stunde zu Stunde und sie erreichen Größen zwischen 100 und 5000 Metern. Manche Schwärme kommen näher, andere bleiben der Küste fern. Mutter Natur geht auch hier mal wieder ihren eigenen Weg und wir versuchen uns so gut wie möglich den Umständen anzupassen.

Fundierte Tauchkenntnisse sind Voraussetzung!
Wie man sich vorstellen kann, ist der Sardinerun nichts für Zartbesaitete! An der Ostküste Afrikas sind die Tauchbedingungen ohnehin meist nicht die Anfängerfreundlichsten! Hohe Wellen und Brandung, Strömungen und bescheidene Sicht stehen leider oft an der Tagesordnung - beim Sardinenrun geht es aber noch ein Stück rauer zu! Entsprechend haben nur erfahrene Taucher, die mit diesen Bedingungen auch umgehen können, Freude an dem Naturschauspiel.

Der Abstand zur Küste, viele und große aufgeregte Haie, Blauwasser-Tauchgänge ohne Bodensicht, gegebenfalls schlechte Unterwassersicht, Wellengang, rauf und runter und lange anstrengende Bootsfahrten – dieses alles ist zur eigenen Sicherheit nur für gesunde und erfahrene Taucher und Fotografen geeignet.

Südafrikas Wildcoast
Der ideale Ausgangspunkt ist die südafrikanische Wildcoast zwischen Port Elizabeth und Durban (eher im Süden, da sich die Sardinen vor Port Elizabeth sammeln und dann nordwärts ziehen). Je nach Reisezeit bieten wir Packages mit unterschiedlichen Unterkünften an - immer so nahe wie möglich am Geschehen!

Wo sich die die Hauptschwärme ganz genau wann befinden werden, ist nicht vorauszusagen. Der Run ist ein unberechenbares Naturereignis, aber die Küste wird mit Ultralightflugzeugen abgeflogen und nach den Sardinen Ausschau gehalten und die Boote kommunizieren miteinander. Weiters sind die weithin sichtbaren Wolken von tausenden Seevögeln ein deutlicher Hinweis auf einen Baitball! Die Anwesenheit und das Verhalten der Delfine deuten auch in Richtung der Sardinen. Zusätzliche Informationen bekommt man von nahen Booten, die auch auf der Sardinenschwarmsuche sind! Trotz allem bleibt die Sache ein Naturerlebnis, und daher unberechenbar!

Nichttaucher
Nichttaucher, die an dem spannenden Überwassergeschehen teilnehmen möchten, können dies tun, sollten sich aber dessen bewusst sein, dass die Ausfahrt anstrengend ist und das Boot wenig Komfort bietet. Kosten sind die gleichen wie für Taucher. Ein Erlebnis ist es aber allemal - auch über Wasser!

Individuelle Packages und Termine auf Anfrage - siehe dazu auch unser jährlichen Sonderreisen!
bester Termin JULI