segelfisch

Newsletter

Um unsere Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein .

Reiseziele > Mexico > Yukatan / Karibik > Isla Mucheres Walhaie und Segelfische

WALHAIE & SEGELFISCHE

Isla Mujeres - die Insel der Frauen liegt nur eine kurze Fahrt mit der Fähre von der Küste Yucatans entfernt und man kann Cancun noch sehen. Sie wurde ursprünglich von Mayas bewohnt und war der Göttin der Fruchtbarkeit gewidmet, was viele Frauen zu Pilgerfahrten motivierte. Daher der Name.
Die Insel ist ca 9 x 4 km groß, ein beliebter Ferienort und es gibt jede Menge Hotels und Tauchschulen. Fortbewegungsmittel ist im Normalfall ein Golfcart. Im Südosten liegt das Korallenriff El Garrafón wo Taucher und Schnorchler Schwärme von farbenprächtigen karibischen Fischen erleben können. Allerdings ist hier alles sehr amerikanisch - von den Preisen angefangen bis hin zu den Angeboten, die vom Schnorchelausflug am Riff über Halbtages Ausflüge mit "Walhaigarantie" oder Ausfahrten in transparenten Kayaks reichen.

ABER: Mucheres hat noch eine andere sehr, sehr interessante Seite für Abenteuer und Leute mit etwas Geduld. Vor nicht allzu langer Zeit hat man entdeckt, dass man jenseits der Küste, mitten im Golf von Mexico, in Abhängigkeit der Jahreszeit einige sehr aussergewöhliche Abenteuer erleben kann: Das Schnorcheln mit großen (jagenden) Schulen von Segelfischen, Marlins und den größten weltweit bisher dokumentierten Ansammlungen von Walhaien. Um diese einzigartigen Trips zu erleben bedarf es allerdings einiges an Planung und man sollte sich nicht auf eines der herkömmlichen Touristenboote begeben.

Ein Mini Expeditions Team von Fish & Trips war bei den ersten Versuchen dabei die, den Fischern bereits bekannten Ansammlungen der allesamt seltenen Tiere im offenen Meer, zu dokumentieren. Mit viel Geduld und großen Kameras haben wir im Hochsommer 5 Tage im Golf von Mexico auf einem Boot von Hochseefischern verbacht und unglaubiches erlebt. Wir sichteten Schulen von über 300 Walhaien im Blauwasser und schnorchelten stundenlang mit ihnen. Die Tiere sind um diese Jahreszeit hinter dem Laich der Bonitos her - sozusagen das große Fressen. Ähnliches gilt für die Segelfische im Winter, die dann Jagd auf Sardinen machen. Die majestätischen Segelfische werden beim "Sailfishrun" nun seit 3 Jahren wiederkehrend gesichtet, im Mai gibt es ein ähnliches Schauspiel mit Marlins.

Wer an einem solchen Abenteuer teilnehmen will muss sich über einige Dinge im Klaren sein. Zum einen kann es passieren, dass man tagelang auf der kleinen Yacht (ohne viel Komfort, aber mit tollem Ausguck, Minitoilette und gepolsterten Sitz- / Liegeflächen) kreuzt und nichts sieht. Die beiden Skipper kommen aus der Hochseefischerei und haben mehr als gute Erfoge und viel Erfahrung die jeweiligen Tiere zu finden, Garantie gibt es aber keine.
Für die Segelfische muss man noch weiter hinausfahren als für die Walhaie und das Schnorcheln über Stunden ist sehr anstrengend und bedarf eines gewissen Masses an Fitness und Einfühlungsvermögen für die Tiere. Ausserdem muss man unzählige Male ins Boot zurück um die Tiere wieder einzuholen, denn auch ein langsam schwimmender Walhai legt ein unglaubliches Tempo an den Tag, von jagenden Segelfischen mal ganz abgesehen.
Gerade bei den Segelfischen geht es auch immer sehr hektisch und schnell zu und es muss auch klar gesagt werden, dass dieses Abenteuer auch nicht ganz ungefährlich ist. Die Tiere sind überaus geschickt und haben keineswegs im Sinn Menschen zu verletzen, aber sie sind auf der Jagd nach Sardinen und schwimmen pfeilschnell um die Beute aufzuspiessen, die dann hinter den Schnorchlern Schutz sucht....
Auf dem Boot werden bei den Segelfischen meist auch kleine Tauchflaschen mitgeführt, sowie einfache Backplates mit Regler, die (wenn der Kapitän sein ok gibt) für einige Minitauchgänge eingesetzt werden können. (Allerdings ist das nicht im Package enthalten, sondern eine reine Serviceleistung des Bootes und es besteht kein Anspruch darauf!)

Wir wollen hier natürlich niemandem die Lust auf diese einzigartigen Abenteuer nehmen, aber jedenfalls klar machen, dass es hier nicht nach Disney World geht, sondern in den offenen Ozean - mit seinen spektakulärsten Erlebnissen und Überraschungen.

BBC Video über die Marlins von Mexico auf Youtube

Blue Sphere Media Video Walhaie