ams01

Newsletter

Um unsere Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein .

Reiseziele > Südafrika > Ostküste Durban

DURBAN und die OSTKÜSTE

An der Ostküste Südafrikas, in Kwazulu Natal, erwarten die Besucher die faszinierenden Landschaften der Drakensberge, Natur- und Wildreservate, kulturelle Begegnungen mit den Zulus, historische Stätten der Battlefields Route und vor allem endlose, verlockende Stände. Durban, die drittgrösste Stadt Südafrikas ist eine ungewöhnliche Mischung aus Handelsmetropole und Industriestadt auf der einen Seite und Ferien- und Vergnügungszentrum auf der anderen Seite. Von hier aus sind verschiedene Nationalparks und die begehrten Tauchgründe von Aliwal Shoal und Protea Banks leicht erreichbar.
Tauchen mit Großfisch steht hier an der Tagesordnung und man kann Bullenhaie (Zambezies), Sandtigerhaie, Duskies und auch Tigerhaie - zum Teil auch in Tauchgängen bei denen auch angeködert wird, erleben.
Aber auch einige sehr tolle Nationalparks für Großwildsafaris sind in der Region Durban in kurzer Zeit erreichbar. Siehe dazu auch Tauchtouren und Kombis sowie Großwildsafaris.

  • Protea Banks
  • Aliwal Shoal
  • Tigerhaitauchen

Haifans kommen in Südafrika voll auf ihre Kosten! Wie überall arbeitet Fish & Trips mit ausgesuchenten Anbietern vorort zusammen - im Fall von Roland Mauz´s African Dive Adventures, ein langjähriger Freund und Spezialist in der Region Protea Banks.

In Margate (Shelly Beach) gibts keine Tauchbasis im herkömmlichen Sinn. Treffpunkt ist morgens der kleine Hafen von dem aus die Abenteuer starten. Nach Briefing und Zusammenbau geht´s mit den großen Schlauchbooten los!
Die Ausfahrten sind ein Erlebnis für sich - der Ritt durch die hohen Brandungswellen ist total spektakulär und jeden Tag wieder spannend, genauso wie die Vollspeed-Landung am Strand. Auch das Tauchen ist eher anspruchsvoll!

Von November bis Mai wird fast ausschliesslich auf der Südseite der Protea Banks getaucht (viel Strömung, Sicht 15 m und Temperatur bis ca. 23°), da Protea Banks ein Haigebiet ist, und man nicht so sehr an der Riff-formation interessiert ist, als an Haibegegnungen.
Die Nordseite, mit ihren beiden Höhlen, dem Tunnel und den Felsüberhängen, wird fast ausschliesslich während der Wintermonate von Juni bis Oktober betaucht (kaum Strömung) und ist landschaftlich wunderschön.
Die Höhlen sind etwa von der Grösse einer Doppelgarage und beherbergen auf einer Tiefe von 35 m jede bis zu 40 Sandtigerhaie an einem guten Tag. Man findet sie aber auch im Tunnel, unter den Überhängen und im Freiwasser. Ein 30-minütiger Tauchgang kann gut über 200 Tiere zeigen.....ein Traum!

Je nach Jahreszeit warten auf Haifans aber auch Bullen-, Hammer-, Sand-, Schwarzspitzenhaie (ausserhalb der Sommermonate Juni-Sept), Kupfer- und Fuchshaie etwa Mai-Juni oder natürlich in den Wintermonaten Walhaie.
Tigerhaiabenteuer werden ebenfalls angeboten.

Es stehen unterschiedliche Unterkünfte in verschiedenen Preiskategorien zur Verfügung, Leihwägen oder auch geführte Gruppenreisen. Wir bringen unsere Taucher gerne in der Diver Villa oder dem Praslin Beach Appartment unter. Die Diver Villa kann 8 Gäste beherbergen und ist ein nettes Haus mit mehreren Zimmern, Wohnzimmer, Küche, Terasse mit Pool und herrlichem Blick auf den Indischen Ozean.
Etwas luxoriöser, aber ca. 10 km entfernt vom Start der Tauchabenteuer, liegt die schönen Praslin Beach Appartments. Direkt am Strand mit 2 Schlafzimmern ein herrliches Quartier!

In der Region Umkomaas arbeiten wir mit einem der erfahrensten Anbieter und unserem Freund Walter Bernardis (African Watersport) zusammen. Walter und sein Team haben die längste Erfahrung an der Ostküste und viele Tauchplätze wurden von ihm entdeckt.
Aufgrund seiner Kompetenz zieht es auch immer wieder Filmteams und Fotografen zu ihm, denn er ist echter Spezialist darin die Taucher dort hinzurbringen wo sie es sich erträumt haben. Taucherfahrung sollte man mitbringen - die Bedingungen in Südafrika sind mitunter nicht die einfachsten (Strömungen, Wellen, Dünung und manchmal eingeschränkte Sicht).
Die Ab- und Anlegemanöver der Speedboote sind legendär und der Ritt durch die Brandungswellen ein Erlebnis!

Walter bietet Tauchen an den Alwial Shoals, einer der schönsten Riffstrukturen des südlichen Afrikas, an und auch Tigerhaiabenteuer sowie den alljährlich stattfindenen Sardinerun.

Aliwal Shoal entstand vor etwa 80 000 Jahren aus einer Düne. Durch Plattenverschiebung entstand über  Jahrtausende hinweg ein massiver Sandsteinkern, der heute ein sensationaller Tauchplatz  und Heimat vieler Meerestiere ist. Es gibt Meeresschildkröten, Delphine und auch saisonal Buckelwale und auch die berühmten Sandtigerhaie "Raggies". Sie unternehmen jährliche Wanderungen und finden sich meist ab Anfang Juli bis Ende November in Aliwal Shoal ein.

Wohnen kann man in diversen Unterkünften, sehr empfehlenswert ist die kleine, familiäre Seascape Lodge in der wir unsere Taucher gerne unterbringen.
Maximal 12 Gäste, schöner Pool, Spa und herrlicher Blick auf den Indischen Ozean! Top!

Das Tigerhaitauchen in Südafrika gehört zu den spannensten Abenteuern für Haifreunde weltweit. Hier sind schon viele Dokumentationen gedreht worden und alljährlich kommen Taucher, Filmer und Fotografen aus der ganzen Welt um diese beeindruckenden Tiere zu erleben.

Sowohl Affrican Water Sports als auch Afircan Dive Adventures bieten Tigerhaitauchgänge an - der Ablauf ist ähnlich.
Nach der ruppigen Ausfahrt zum Tauchplatz wird begonenn zu Ködern und die Taucher bekommen ein ausführliches Briefing zum Thema Haie, tauchen sowie die Do´s and Dont´s.

Geduld ist gefragt, denn es kann schon eine Weile dauern, die die Tigerhaie zur Ködertrommel kommen. Es gibt leider keine Garantie, allerdings liegen die Erfolgsquoten sehr hoch! Sobald die Tigerhaie da sind (und meist auch Duskies, Schwarzspitzenhaie und manchmal Hammerhaie) gehen die Taucher ins Wasser und können die majestätischen Tigerhaie beobachten.
Sehr spannend und empfehlenswert für Leute mit Tauch- und Haierfahrung.