kuba mittelamerika

Newsletter

Um unsere Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein .

Reiseziele > Karibik > Kuba > Cayo Largo

CAYO LARGO

Cayo Largo ist die zweitgrößte Insel des kubanischen Archipels. Sie besteht aus Kalkstein von Millionen Jahre alten Überresten von Korallen. Diese Korallenriffe sind eine super Attraktion für Taucher.

Auf der Insel gibt es einen eigenen Flughafen und eine Fährverbindung zur Hauptinsel des Archipels Isla de la Juventud und zum kubanischen Festland.

Die Tauchbasis in Cayo Largo wird von zwei Kubanern geführt. Die täglichen Tauchgänge werden als Ganztagesausflug geführt. Mit dem Boot fährt man hinaus für den ersten Tauchgang. Nach ca. einer Stunde Pause geht es dann weiter mit dem zweiten Tauchgang. Am Schluss wird dann noch eine Bucht angefahren um etwas zu essen und eventuell baden zu gehen.

Tauchen kann man in Cayo Largo entweder in der Nähe vom Strand oder bei vielen kleineren Inseln weiter weg.

Beispielsweise Cayo Rosario. Die Insel befindet sich ungefähr eine Stunde Bootsfahrt von Cayo Largo entfernt und bietet zwei tolle Spots. Der erste Tauchplatz ist der Albert Point. Dort zeigen sich Riffe in einer Tiefe von 15 bis 35 Metern. Man findet weißen Sandboden, viele Korallen, Aale, Ammenhaie, Zackenbarsche, Barrakudas und unzählige andere Fische an den Höhleneingängen. Der zweite Spot ist das "Labyrinth". An seinem Sandboden stapeln sich Korallen in Schluchten und Kanälen. Hier trifft man viele Delphine, Aale und Makrelen.

Eine weitere Insel ist die Cayo Sigua. Im Canon de Sigua besteht der Boden auch aus weißem Sand an dem sich Rochen in allen Größen fortbewegen. Der Kanal startet in 15 Metern Tiefe und endet bei ungefähr 30 Metern. Die Wände sind alle korallenbedeckt und Taucher können hier Fische so groß wie in den Jardines de la Reina bestaunen. Außerdem findet man in fast allen Löchern Hummer.