siren

Newsletter

Um unsere Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein .

Reiseziele > Philippinen > Schiffsreisen

SCHIFFSREISEN PHILIPPINEN

Aufgrund der Vielzahl der Inseln, ist eine Tauchsafari sicher die angenehmste und effektivste Art und Weise, eine möglichst große Anzahl an Inseln und Tauchplätzen während eines Aufenthaltes auf den Philippinen zu besuchen.
Dafür haben wir unterschiedliche Boote im Programm: große, luxoriöse Segelyachten oder traditionelle Auslegerboote - ganz wie das Taucherhez begehrt!

Eine gute Alterntive ist auch das Inselhüpfen mit den Sea Exploreres - wir machen dazu gerne ein Angebot!

  • Philippine Siren
  • Goya & Royo
  • Atlantis Azores

SY Philippine Siren

Die SY Philippine Siren ist ein 40 m langes Segelschiff mit viel Platz. Sie wurde auf Sulawesi im traditionellen Stil aus Eisen und Teakholz gebaut und das neuere und komfortablere Schwesterschiff der SY Siren, die in Thailand und Indonesien erfolgreich Tauchreisen anbietet.

Die „S/Y Indo Siren“ von „Worldwide Dive and Sail“ und ihr Schwesternschiff „S/Y Philippine Siren“ haben sich in den letzten Jahren einen Namen in den südostasiatischen Gewässern gemacht und cruisen neuerdings übrigens auch auf den Malediven, Thailand, Burma und den Philippinen und demnächst auch um Palau.

Nur 16 Taucher werden in 8 Kabinen untergebracht. Drei Kabinen haben ein Doppelbett, 2 Kabinen je 2 Einzelbetten und in 3 Kabinen gibt es je ein Doppel- und ein Einzelbett. Alle Kabinen sind mit individuell regelbarer Klimaanlage sowie einem eigenen PC, der am Schiffsnetzwerk hängt, ausgestattet. Handtücher und Bademäntel stehen zur Verfügung. Das Schiff ist mit modernster Sicherheits- und Navigationstechnik ausgerüstet und ein Satelitentelefon ist an Board. Nitrox versteht sich von selbst.

Auf dem Oberdeck gibt es einen klimatisierten Aufenthaltsraum, ein Sonnendeck mit bequemen Sonnenliegen und einen überdachten Essbereich. Im großen Salon sorgen eine Cocktailbar, Sofas und Sitzgelegenheiten für gemütliches Ambiente und ein Computer mit Flat stehen für Bildbearbeitung zur Verfügung. Wer sich verwöhnen lassen will, kann übrigens nach dem Tauchen eine Wohlfühlmassage buchen. Kajaks kann man ausleihen und paddelnder Weise die Buchten erkunden.

Inkl. Vollpension. Es gibt reichhaltige internationale und asiatische Küche, Wasser, Fruchtsäfte, frische Früchte, Softdrinks, Kaffee und Tee und Bier sind im Preis bereits inbegriffen. Coctails gibt´s gegen Aufpreis an der Bar.

Getaucht wird wie auf allen Siren Yachten in kleinen Gruppen. Mit Schnellbooten werden sind 3 bis 4 Tauchgänge pro Tag angeboten (inkl. Nachttauchgänge). Es gibt mehrsprachige Guides und meist ist auch ein deutschsprachiger Tauchlehrer an Bord. Padi Tauchkurse können - je nach Tauchgebiet - absolviert werden. Es gibt auch Verleihequipment an Board!
Das Tauchdeck ist ideal auch für Fotografen - es gibt Spülbecken, Ladestationen und Kameratische.

Die Technische- und Elektronische Ausrüstung und Sicherheitsstandards des Schiffs sind gut und entsprechen den örtlichen Richtlinien.

Übersicht verfügbare Plätze

Goya und Royo

Die Basis der Sipalay Divers auf Negros bietet mit ihren beiden Auslegerbooten (Bancas) namens Goya und Royo tolle Tauchkreuzfahrten an. Durch den geringen Tiefgang kann man sich perfekt an die flachen Korallenriffe annähern.
Das Tauchen ist hervorragend! Meistens wird in Marine Parks und an Steilwänden getaucht. Generell können min. 3 Tauchgänge pro Tag durchgeführt werden, manchmal auch 4.

Sipalay auf Negros ist der Ausgangspunkt der Tauchsafaris von November bis Februar. Es liegt auf der Westküste 3 Stunden südlich der Hauptstadt Bacolod und ist eines der neuesten Tauchparadiese, die auf den Philippinen entdeckt wurden. Sipalay Easy Diving and Beach Resort ist eine wunderschöne, gepflegte Strandanlage direkt am Meer.

1. Tag     Abfahrt Sipalay, Tauchen Dumaguete, Negros. Übernachtung in Moalboal
2. Tag     Tauchen Sunken Island und Pescador, Cebu. Übernachtung in Moalboal
3. Tag     Tauchen Sumilon und Liloan. Übernachtung in einem Resort oder auf dem Schiff
4. Tag     Tauchen Sumilon und Balicasag. Übernachtung am Alona Beach, Bohol
5. Tag     Tauchen Siquijor. Übernachtung auf Apo Island, Übernachtung in einem Resort oder auf dem Schiff
6. Tag     Tauchen Apo Island. Ankunft in Sipalay
 
Viele Taucher möchten ihren mehrwöchigen Tauchurlaub auf 2 Destinationen aufteilen. Dafür gibt es diese Transfers-Safaris:
Option 1 - von Sipalay nach Moalboal – 2 Tage
1. Tag Abfahrt Sipalay um 23:00 am Abend zuvor. Tauchen Dumaguete, Negros. Übernachtung in Moalboal
2. Tag Tauchen Sunken Island und Pescador, Cebu. Ankunft in Moalboal am Nachmittag
 
Option 2 - von Moalboal nach Bohol – 2 Tage
1. Tag Abfahrt Moalboal. Tauchen Sumilon und Liloan. Übernachtung in Liloan, Cebu
2. Tag Tauchen Sumilon und Balicasag. Ankunft am Alona Beach, Bohol

Von Anfang März bis Ende Mai gehen die Touren dann zu den Cagayan-Riffen. Diese liegen 120 km westlich der Insel Negros. Mitten in der Sulu-See liegt neben den Cagayan Inseln eines der schönsten Tauchgebiete des asiatischen Raumes – man spricht bei Cagayan von einem von den Top Ten Tauchplätzen dieser Welt. Es besteht aus zwei Atollen, die durch einen Kanal getrennt sind. Auf dem Nordatoll befindet sich eine kleine Insel mit einigen Palmen, die sehr an die Malediven erinnert.
Das Riff wurde von der UNESCO zum Schutzgebiet und Weltkulturerbe ausgewiesen. Dank des rigorosen Schutzes und des Vorhandenseins einer Rangerstation im Nordatoll konnte diese wunderbare Welt erhalten bleiben. Ein Highlight der Extraklasse, eine Tauchdestination, die man mit niemanden vor Ort teilen muss.

Riesengorgonien, Mantas, Walhaie, Hochseehaie, Makrelenschwärme, Delphine und vieles mehr, sind des öfteren Besucher der Cagayan Inseln. Auf den Riffdächern wimmelt es von lokalen Rifffischen. An manchen Stellen sind Stachelrochen, Langusten, Weisspitzen- Riffhaie, Meeresschildkröten und viele verschiedene Makrelenarten häufig anzutreffen. Die annähernd 70 km Steilwände sind bedeckt mit riesigen Tonnenschwämmen, Gorgonien, Weichkorallen, Hydrozonen, seltenen Schwarzkorallen und Zäpfchenkorallen.

In den vielen Grotten und Höhlen der Wände halten sich oft Langusten auf. Im klaren, blauen Wasser begegnet man öfters Schwärmen von Barracudas, großen Thunfischen und Stachelmakrelen.

Atlantis Azores

Die Atlantis Azores fährt mit ihren verschiedenen Routen an den schönsten Tauchgebieten der Philippinen. Sie verfügt über 7 Zimmer mit Doppel- und Einzelbetten, die alle mit Dusche/WC ausgestattet sind. Außerdem verfügt das Schiff über einen Aufenthaltsraum mit Fernseher, Büchern, Spielen, aber auch ein Sonnendeck mit Bar, Whirlpool sowie eine große Tauchplattform mit Süßwasser-Duschen.

Pro Tag werden inklusive Nachttauchgang insgesamt 5 Tauchgänge unternommen. Zur Verfügung stehen Nitrox und bei vorheriger Vereinbarung auch Tek-Tauchen und Rebreather Tauchen.

Zur Auswahl stehen folgende Routen:

- Southern Leyte: Sie bietet lange Korallengärten, viele drop-offs und wunderschöne Steilwände. Außerdem gibt es die Möglichkeit auf Walhaie zu treffen. Hauptsaison der Walhaie ist von Jänner bis Mitte März.

- Tubbatha Riff: Es ist aufgeteilt in zwei Riffe, welche zusammen eine sandige Lagune bilden. Im Naturpark im Wasser findet man über etliche Fisch- und Korallenarten, sowie viele verschiedene Hai-, Delphin- und Walarten. Mitte März bis Anfang Juni.

- Bohol: Hier findet man ebenfalls eine wunderschöne Artenvielfalt. Juni bis September.

Malapascua: Hier werden zwei verschiedene Routen angeboten. Beide bieten eine wunderschöne Unterwasserwelt mit einer großen Artenvielfalt. Die beiden Touren finden von Oktover bis Dezember statt.

Übersicht verfügbare Plätze