riffhai

Newsletter

Um unsere Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein .

Reiseziele > Karibik > Schiffsreisen Karibik > Jardines de la Reina Tauchkreuzfahrten Aggressor und Avalon

JARDINES DE LA REINA

Die Magroven Inseln der „Jardines de la Reina“, auch genannt Gardens of Queen, liegen 60 Meilen südlich vom kubanischen Festland und sind sein vielen Jahren unbewohnt. Der Marine Park steht seit 1996 unter strengem Naturschutz und wird damit weiterhin so wunderbar erhalten bleiben. Nur wenige Schiffe und ein Anbieter für Fliegenfischen (catch & release) dürfen dort operieren. Benannt wurde der Archipel zu Ehren der spanischen Königin "Isabella die Katholische".

Die Anfahrt erfolgt ab Havana mit einer ca. 5 stündigen Busfahrt zum Hafen in Jucaro. Danach geht es weiter mit einer 4 – 6 stündigen Bootsfahrt (je nach Schiff) hinaus in den Marine Park. Der Transfer wird von Avalon bzw. Aggressor organisiert und es sind immer 6-10 Tage im Paket buchbar.

Film: Jardines de la Reina

fish & trips VIMEO

Das Avalon Diving Center und die Jardines Aggressor bieten das ganze Jahr lang tauchen an. Aggressor im Rahmen des 10-tägigen Kuba-Travel-Programms mit Havanna Aufenthalt. Entweder bleibt man auf einem der Livaboards (Avalon I und II sowie Jardines Aggressor mit dem üblichen Ablauf von Tauchkreuzfahrtschiffen) oder man wohnt auf dem Hausboot Tortuga, das fix verankert in einer Bucht liegt. Dort begint der Tauchtag um 8 Uhr morgens mit dem Briefing. Danach fährt man mit dem Speedboot hinaus zu den verschiedenen Spots. Nach dem ersten Tauchgang wird entweder auf dem Boot oder an einem Strand Pause gemacht. Danach geht es wieder ins Wasser für den zweiten Tauchgang. Zu Mittag fährt man zurück zur Unterkunft zum Mittagessen, wo dann die Besprechung für einen dritten Tauchgang am Nachmittag stattfindet.

Neben dem Hausboot Tortuga findet man auch eine Plattform für Wissenschaftler und das schwimmende Tauchcenter. Das ganze Jahr über werden wiederkehrend "educational-trips" angeboten. So gibt es wiederkehrend Tagging Programme (z.B. Walhaie meist im November), Lionfish Feeding, Krokodil schnorcheln und vieles mehr.

Die beste Sicht herrscht im Winter (November - März), in den Monaten Mai / Juni ist Paariungszeit und jede Menge Action. Es werden auch regelmässig Walhaie gesichtet.

Wir empfehlen das Hausboot Tortuga wo unserer Meinung nach das Preis-Leistungs Verhältnis am besten zusammen passt.

  • Avalon I & II
  • Tortuga
  • Package Avalon & Tortuga
  • Jardines Aggressor I & II
  • Tauchen

Avalon I & II Tauchkreuzfahrten

Die Avalon I kann mit ihren 8 Kabinen bis zu 18 Gäste aufnehmen. Es gibt zwei Kabinen hinter dem Salon, vier auf dem Unterdeck und zwei auf dem Mitteldeck. Die Crew ist auf dem Oberdeck untergebracht. Jede Kabine verfügt über ein eigenes Badezimmer, Klimaanlage und Fernseher.

In der großen Lounge kann man auf einem der vielen Sofas entspannen oder sich mit dem Computer beschäftigen. Wer sich lieber in der Sonne und im Wasser entspannt kann sich auf dem Deck in den Jacuzzi setzen und so den Tag ausklingen lassen. Außerdem kann man sich an der Bar mit kühlen Getränken erfrischen oder Cocktails schlürfen währrend man den Sonnenuntergang genießt.

Das Flagschiff Avalon II verfügt über 10 Deluxe Kabinen für 20 Passagiere mit individuell regelbarer Klimaanlage, privatem Bad und sind entweder mit Doppel- oder Twin Betten ausgestattet. Alle Kabinen haben ein Panorama Fenster mit BLick auf die Karibik. Es gibt ein großes Wohn-/Esszimmer, einen Barbereich und das Tauchdeck. Auf dem Sonnendeck findet man ein Jacuzzi - der ideale Ort um den üblichen Mojito nach dem Tauchen zu genießen und dem Sonnenuntergang zuzusehen.

Die Schiffe haben amerikanische und europäische Steckdosen (220 volts and 110 volts) und ausreichend Platz für Foto- und Videografen.

Hausboot Tortuga

Die Tortuga ist ein Doppeldecker Hausboot das im Jahr 2008 komplett erneuert und 2015 wiederum renoviert wurde. Das fest verankerte Pontonschiff kommt see-empfindlichen Gästen sehr entgegen und durch das große Platzangebot von 500 m2 wird es sehr gerne gebucht. Die Tortuga verfügt über 8 Kabinen und kann 16 bis maximal 21 Gäste aufnehmen. Die Kabinen sind jeweils mit eigenem Badezimmer & WC sowie Klimaanlage ausgestattet und sehr geräumig.

Auf dem Hauptdeck gibt es einen klimatisierten Speiseraum mit einer Terasse wo sich die Bar und ein weiterer großer Speisetisch befinden. Auf dem hinteren Deck warten gemütliche Loungemöbel auf die Taucher. Hier eignet es sich gut zum relaxen und Cocktails schlürfen nach einem anstrengenden Tauchtag. Nach dem letzten Tauchgang gibt es hier täglich Pizzastücke und Mojito. Außerdem wird den Gästen der Tortuga kostenloses Internet am ganzen Boot zur Verfügung gestellt (das meistens auch zumindest für keine Datenmengen ganz gut funktioniert).
Die Mannschaft bereitet 3x täglich leckere Mahlzeiten zu und eine ausreichende Anzahl Getränke sind im Preis inklusive.

Von der Tortuga aus werden die gleichen Tauchplätze wie von den Liveaboards angefahren und manchmal ankern die Schiffe auch nachts im Kanal neben der Tortuga. Vielleicht auch wegen des Pizzaofens!?
Das wohnen auf der Tortuga fühlt sich an wie im Hotel, das Schiff für die Tauchausfahrten ist ausreichend groß und die Abende in der Bucht sind wunderbar.

Package Avalon I & II und Tortuga

Abreise von Havanna nach Jucaro/Jardines de la Reina: Jeden Samstag ca.04:00h morgens Abholung vom Hotel Parque Central in Havanna. Bei Ankunft und Rückkehr ist minimum EINE Nacht verpflichtend in Havanna, da die Transfers sonst nicht klappen. Es stehen unterschiedliche Hotels ab € 50,- zur Auswahl.

Einschiffung Jucaro zwischen 09:00-09:30h. Rückkunft Jucaro Freitags (Folgewoche) ab ca.16:30h und weitere Rückkunft nach Havanna Hotel, normal bis spätestens 23:00h.

Packages für die Avalon I & II und das Hausboot  Tortuga:
Preisbeispiel Tortuga 2017: USD 3.650,- , 2018 USD 3.995,-

- 6 Übernachtungen in Doppel-/oder Mehrbettkabine mit Vollpension, (65% Einzelzimmerzuschlag)
- 6 Getränke pro Person pro Tag (Wasser, Bier, Softdrink)
- täglich Cocktail nach letztem Tauchgang
- Seetransfer: Jucaro – Jardines retour an den Fährtagen
- Landtransfer: Havana - Jucaro - Havana - retour
- 15 Bootstauchgänge,
- Flasche, Luft, Blei, Tauchbegleitung/ multilinguale Tauchlehrer CMAS, SSI, ACUC.
- Einschreibegebühr (USD 200,-) und Nationalparkgebühr (USD 100,-) / Stand Ende 2016
- Buchungsgebühr & Service Charge

Preisbeispiel Avalon I 2017: USD 4.890,- , 2018 Trockendock
Preisbeispiel Avalon I 2017: USD 5.185,- , 2018 USD 5.875,-

- 6 Übernachtungen in Doppelkabinen mit Vollpension. (65% Einzelzimmerzuschlag)
- Getränke (Wasser, Bier, Softdrink, Hauswein und lokales Bier)
- Seetransfer: Jucaro – Jardines retour an den Fährtagen
- Landtransfer: Havana - Jucaro - Havana - retour
- bis zu 4 Tauchgänge täglich und 2 Nachttauchgänge
- täglich Erfrischungscocktail nach letztem Tauchgang
- Flasche, Luft, Blei, Tauchbegleitung/ multilinguale Tauchlehrer CMAS, SSI, ACUC.
- Einschreibegebühr (USD 200,-) und Nationalparkgebühr (USD 100,-) / Stand Ende 2016
- Buchungsgebühr & Service ChargeIm Preis nicht enthalten:

Transfers, die ausserhalb der regulären Transfertage stattfinden sollen
Bargetränke sowie persönliche Ausgaben.
Trinkgelder (werden mit der gesamten Jardines-Crew geteilt). Man sollte dafür 10% einplanen.
Tauchequipment (komplett neues Cressi Equipment verfügbar)
Hotelaufenthalte bei An/Abreise, Transfernächte und andere Reiseleistungen.
Transfers Flughafen - Hotel / Unterkunft- Flughafen
Extra Tauchgänge (35 EUR pro Tauchgang)
Alle sonstigen Reiseleistungen, Inlandsflüge, Transatlantikflug, Ausflüge, Mietauto usw.
Touristenkarte zur Einreise nach Kuba (25 EUR) - sollte aus Europa mitgebracht werden
Ausreise-Flughafensteuer (25 CUC) - in vielen Flugtickets bereits enthalten
sonstige anfallende noch nicht vorhersehbare Gebühren.

Info: obligatorische Auslandskrankenversicherung  & Reiserücktritt-/Reiseversicherung für Kuba verpflichtend.
Tauchanforderungen: Taucher müssen ein gültiges internationales Tauchbrevet ab Stufe Advanced, 2* CMAS oder entsprechend geloogte Tauchgänge (minimum 50 Tauchgänge) als OWD und eine Tauchmedizinische Untersuchung nicht älter als 1/2 Jahr vorweisen.

Zahlungsbedingungen Cuba Diving: Bei Buchung sind 50 % Anzahlung sofort fällig. Die Buchung gilt erst nach Eingang der Anzahlung als bestätigt.
Die Restzahlung ist 60 Tage vor Abreise und  vor Safaribeginn fällig (Kontoeingang)

Es gelten die Buchungs- und Stornobedingunegn von Avalon

Jardines Aggressor I & II

Seit 2016 ist auch die Aggressor Flotte mit 2 Schiffen in Kuba vertreten. Die Kreuzfahrten können entweder im Rahmen des 10-tägigen "Kuba Travel Programs" gemacht werden oder - auf der Jardines Aggressor II - auch "nur" als Tauchkreuzfahrt.
Beim "Kuba Travel Programs" werden die Gäste werden vom Flughafen Havanna abgeholt und im Hotel Iberostar Parque Central für 2 Nächte untergebracht. Eingeschlossen ist neben der Übernachtung auch Vollpension und ein Dinner im Restaurant Ivan. Am Freitag gibt es einen Vortrag von kubansichen Forschern und Biologen, einen Besuch des Forts El Morro oder Habana Vieja, Lunch in der Bodega del Medio und ein Abendessen im Cafe de oriente oder Moreleja.

Am Samstag Transfers nach Juraco in den Hafen und Boarding auf der Jardines Aggressor. Von Samstag bis Freitag tauchen in den Jardines de la Reina und Treffen mit kubanischen Biologen.
Am nächsten Samstag geht es zurück in den Hafen mit anschließendem Transfer zum Flughafen Havanna.

rechts: Jardines Aggressor

Beide Yachten können in 10 Kabinen (2 Master Staterooms, 8 deluxe staerooms) maximal 20 Gäste unterbringen.
Alle Kabinen sind mit individueller Klimaanlage und privatem Bad sowie einem Föhn ausgestattet. Es wird einmal pro Woche zwischendurch die Bettwäsche gewechselt und frische Handtücher nach Bedarf bereitgestellt.
Frühstück und Mittagessen in Buffetform, das Dinner wird serviert. Antialkoholische Getränke sowie Bier und Wein sind im Preis eingeschlossen.
Alle angeboteten Tauchgänge mit Flasche, blei und Guide sind selbstverständlich ebenfalls eingeschlossen.

Extrakosten:

- Anreise nach Havanna
- Kuba Einreisekarte (€ 25,-)
- obligatorische Auslandskrankenversicherung (in engl. od. spanisch mitzuführen)
- USD 100,- Marine Park Gebühr (Stand Ende 2016)
- USD 190,- Hafengebühr
- Trinkgeld (10-15% empfohlen)
- persönlche Ausgaben
- USD 85,- Servicecharge

Film: Jardines de la Reina

Aggressor VIMEO

Tauchen in den Jardines

Die Unterwasserwelt Kubas ist noch völlig intakt. Es warten typische karibische Riffe mit viel Fisch, Tarpunen, Haien und Krokodilen. Es gibt viele Schluchten, Höhlen und wunderschöne Mangrovenlandschaften. Riesige Schwämmen, Korallen und Gorgonien prägen die Landschaft. Unter anderem leben hier auch viele große Zackenbarsche. Hauptattraktion sind jedoch die vielen Haie die man bei jedem Tauchtang trifft und die bei einzelnen Plätzen angeködert werden. Hauptsächlich sind es Riff- und Seidenhaie aber man hat auch gute Chancen Walhaie zu sehen. Ein absolutes Highlight ist das Schnorcheln mit Salzwasserkrokodilen in den Mangroven.

Beim Besuch eines Strandes kann man Igaunas und Hutilas sowie bunte Krabben aus nächster Nähe beobachten, filmen und fotografieren. Die possierlichen Hutilas lieben mitgebrachte Früchte und trinken sogar aus den angeboteten Wasserflschen.

Film: Jardines de la Reina

Mobula Mania im November in der Sea of Cortez