malediven1
Reiseziele > Malediven > Hakuraa Huraa

HAKURAA HURAA

Die ****Insel liegt im Meemu-Atoll und ist ein wahres Paradies. Die Lagune ist umgeben von einem wunderschönen weißen Sandstrand und klarem blauen Wasser. Die vielen Palmen und anderen tropischen Pflanzen sorgen dann noch für ein perfektes Urlaubsfeeling.

Die Anreise erfolgt vom Male Flughafen durch einen 45 minütigem Flug mit dem Wasserflugzeug.

Untergebracht wird man im Chaya Lagoon. Das Resort verfügt über Restaurants, Bar, Fitnesscenter, Wellnessbereich und Geschäfte.

Die insgesamt 80 Bungalows sind alle mit Kingsize Bett, Warmwasser, Klimaanlage, Fernseher, Handtüchern und Sonnenliegen ausgestattet. Außerdem kann man entscheiden ob man in einem der 70 Bungalows über dem Wasser, oder doch lieber in einem Strandbungalow wohnen möchte.

Aktivitäten werden angeboten: Tischtennis, Windsurfen, Dart, Kanu, Schnorcheln und natürlich Tauchen

  • Dive & Sail
  • Tauchen

Die Basis steht unter deutscher Leitung und liegt direkt am Hauptsteg. Ein paar Schritte weiter kann man sofort ins Hausriff abtauchen. Ausgestattet ist die Tauchschule mit Empfangsbereich, Klassenzimmer, Dusche und einem Ausrüstungsraum.

Es werden tägliche Bootstauchgänge unternommen. Treffpunkt ist um 8 Uhr morgens und Rückkehr um 12:30. In dieser Zeit gibt es einen Tauchgang an der Außenseite des Meemu-Atolls und einen zweiten Tauchgang bei einem Innenriff. Am Nachmittag gibt es dann zusätzlich noch einen Innenriff-Tauchgang. Außerdem werden auch Ganztagesausflüge, Nachttauchgänge sowie Early Morning Tauchen angeboten.

Nitrox wird kostenlos zur Verfügung gestellt und für Anfänger gibt es am Abend einen Nitroxkurs. Bei 8 oder mehr gebuchten Tauchgängen wird der Kurs kostenfrei angeboten.

Für Taucher ist es hier ein besonderes Paradies. Es gibt unzählige Giris und Thilas, Kanäle und Steilwände. Die Riffe sind in einem sehr guten Zustand und werden umworben von etlichen Fischschwärmen.

Am Hausriff gibt es einige Korallenfelder in denen man Arten wie Blaustreifenschnapper, Rotfeuerfische, Seenadeln und Picasso-Drückerfische findet. Außerdem kann man im Flachwasser mit etwas Glück Stachelrochen und Baby-Haie beobachten. Direkt unter der Tauchschule lebt auch noch ein Schwarm Weißspitzen-Makrelen und „Chucky“ der Riesen-Barrakuda. Dieser lebt hier schon seit vier Jahren und begrüßt alle Schnorchler und Taucher sehr liebevoll.

Ein sehenswerter Spot ist das Ashaa Giri. Nach 20 Minuten Bootsfahrt ist man schon bei dem bis zu 30 Meter Tiefen Innenriff. Es gibt viele Weichkorallen und Anemonen die umgeben von Tunfischen, Feuerfischen, Jackfischen und Füsilierschwärmen sind. Aber auch Nacktschnecken, Tintenfische und Schildkröten bekommt man hier zu sehen.

Ein interessantes Außenriff ist zum Beispiel das Veyvah. Es liegt 45 Bootsminuten entfernt und liegt zwischen 9 und 30 m tief. Auf den sandigen Ebenen halten sich Weißspitzen Riffhaie und große Stachelrochen auf. Außerdem gibt es Sand Aale, Mantas und sogar Walhaie. Die Saison für die Walhaie ist von Mitte Mai bis Mitte Dezember.